Die Volkswagen AG hat der tarienna GmbH den Zuschlag für die Lieferung von Beratungsleistung und Softwareentwicklung im Umfeld Connected-Car erteilt. Über den Vertrag beschafft die Volkswagen AG in den folgenden zwei Jahren begleitende Dienstleistungen für Backend-Komponenten vernetzter Fahrzeuge. Zu den Dienstleistungen zählen die Verknüpfung und Harmonisierung von IT- und Software-Systemen, das Management von Schnittstellen (APIs) sowie die Beratung zu mobilen Onlinediensten im Fahrzeug.

tarienna realisiert den Vertrag eigenständig und übernimmt Verantwortung für fachliche und technische Anforderungen, die Projektleitung sowie die Qualitätssicherung von Konzernschnittstellen. Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis lag der wesentliche Schwerpunkt der Ausschreibung auf der umfangreichen Erfahrung im Bereich intelligenter, vernetzter Produkte, dem API-Management sowie einer agilen Arbeitsweise.

Bereits seit mehreren Jahren arbeitet tarienna für die Volkswagen AG. Anfangs als Subdienstleister großer Vertragspartner und seit Januar 2017 als direkter Lieferant der Volkswagen Gruppe. „Die direkte Lieferantenbeziehung mit der Volkswagen AG war für uns ein großer Erfolg und zeigt, dass es immer mehr auf das Know-how und die Qualität der Dienstleistung als auf die reine Unternehmensgröße ankommt“, sagt Mark Joachim, Geschäftsführer der tarienna GmbH.

tarienna berät bundesweit mittelständische Unternehmen und Konzerne in Sachen Digitalisierung und Internet der Dinge (IoT) – mit dem Fokus auf intelligenten vernetzten Produkten. Seit ihrer Gründung 2008 hat sich tarienna vom App-Entwickler zum Dienstleister rund um das smarte Produkt entwickelt. „Mir geht es darum, Technologie ausschließlich zum Wohl der Menschen einzusetzen, um unseren Alltag zu vereinfachen, zu verschönern und zu einem Erlebnis zu machen.“, erklärt der 46jährige Geschäftsführer.